Online Shop

 

1

Veranstaltungen

floetenauswahlWoher kommt die Indianische Flöte?
Die Tradition der "Native American Flute" geht über 2'500 Jahre zurück. Felszeichnungen zeigen auf, dass schon damals diese Instrumente von den nordamerikanischen Ureinwohnern für ihre zeitlosen und harmonischen Melodien geschätzt wurden.
Die Indianische Flöte ist aber nicht ein normales Instrument. Es verbindet die Kraft der Natur, des Baumes, mit der Kraft des Windes, des Atems, und gibt Deinem Herzen und Deiner Seele eine Möglichkeit, sich durch die Magie der Indianischen Flöte auszudrücken.


blockmitfederTraditionell wurde die Flöte von verschiedenen Kulturen für verschiedene Zwecke benutzt. Für die Prärieindianer war es ein Weg, die geliebte Frau zu umwerben und durch die liebevollen Melodien ihr Herz zu gewinnen.
Für andere Stämme war die Flöte ein Weg der Meditation. Sie suchten sich in der Natur einen friedvollen Platz und öffneten sich für die liebevollen Melodien, die sich durch sie und durch die Flöte offenbarten.
Eines hatten jedoch alle Flötenspieler gemeinsam: Für sie war die Flöte ein Symbol von Liebe und Harmonie und ein Weg ihrer Seele Ausdruck zu verleihen

durch den Atem des Windes

spielendWer kann diese Flöten spielen?
Du kannst nicht lernen die Indianische Flöte zu spielen, Du musst es einfach tun!
Alle Indianischen Flöten sind pentatonisch in Moll gestimmt und nicht nach der bekannten europäischen, diatonischen Dur-Tonleiter. Das bedeutet, dass Du keine Noten oder sonstige Vorkenntnisse benötigst, um mit der Flöte spielen zu können. Alles, was Du spielen wirst, wird immer harmonisch sein.
Es ist mehr Deine Neugierde und Deine Freude, Dich selbst über diese Flöte besser kennenzulernen. Dein Wunsch, deinen Gefühlen eine Stimme zu geben wird Dich weiterbringen.

fingerNachdem Du weißt, wie Du die Flöte halten musst und welche Töne sie wiedergibt, wirst Du bereits Deine ersten Melodien spielen können.
Du wirst lernen, durch die Indianische Flöte Dein Herz sprechen zu lassen und so Dich und vielleicht Deine Zuhörer tief berühren.

 

Wie werden diese Flöten hergestellt?
Grundsätzlich kann man sagen, das gut gelagertes Holz, vielfach rote Zeder, Nussbaum oder andere Harthölzer die Basis dieser wundervollen Instrumente bilden. Je nach Verarbeitungsart wird das Holz gebohrt oder in zwei Hälften gesägt, bevor es ausgefräst wird um anschliessend wieder zusammengeleimt zu werden. Danach wird es in die runde Form der Flöte gebracht. Dieser Rohling wird anschliessend in aufwändiger Feinarbeit über die richtige Positionierung der Spiellöcher zum Klingen gebracht. Wenn Die Flöte soweit fertig ist, das sie klingt, passiert zum Schluss noch die Endverarbeitung und Veredelung.

vogelJedes Holz hat seine eigene Tonqualität. Härteres Holz hat eine sehr klare und direkte Stimme, wobei weicheres Holz eine volle Stimme mit etwas mehr Weichheit hat und mehr resoniert.
Grundsätzlich gilt zu sagen, dass jede Flöte ihren ganz eigenen Charakter hat. Sie trägt die Kraft und die Eigenschaft des Baumes in sich, aus der sie geschaffen wurden.

Wer stellt diese Flöten her?
Wir arbeiten mit verschiedenen Flötenbauern in den USA zusammen und jeder Künstler hat seine eigene Bauart und seine ganz persönlichen Vorlieben wie seine Flöten zu klingen haben. Ein langjähriger Flötenbauer mit dem wir zusammen arbeiten ist Odell Borg der sich mit seinen "High Spirit Flöten" einen Namen gemacht hat. Es sind wundervolle und einfach zu spielende Instrumente die in einem sehr attraktiven Preis/Leisungs-verhältnis stehen und dessen Qualität wir ausnahmslos vertreten können.
Ein Teil der Flöten in unserem Angebot baue ich selber. Seit ich im Jahr 2001 anfing selber Indianische Flöten zu bauen versuche ich die Freude, das Berührtsein und die Liebe in die Flöten "hinein zu bauen" die ich empfinde wenn ich auf ihnen spiele.

portrait1Mit diesen Flöten möchte ich Dir einen Weg aufzeigen, mit Deiner eigenen Hoffnung, Deiner Kraft und Deiner inneren Freude in Kontakt zu kommen.

Falls Du Dich für eine Flöte entscheidest, wünsche ich Dir von ganzem Herzen viele schöne, berührende und meditative Stunden.       - hier gehts zu den Flöten -

 

Herzlich, Andy Schumacher

 

Ich bedanke mich bei Mutter Natur und den Bäumen, das sie ihr Holz mit uns teilen und beim Schöpfer für die Gabe, solche Flöten herstellen zu können.

Mitakuye Oyas'in